Das Tutorial Anatomie ist eine webbasierte Lernhilfe, die Medizinstudierende und Lernende in verwandten Gebieten bei der Prüfungsvorbereitung unterstützen soll. In seiner Anlage richtet sich das Werkzeug nach den Gegebenheiten der Prüfung Anatomie, so wie sie an der Universität Basel durchgeführt wird. Im Zentrum stand dabei der Gedanke, möglichst viele Fotos von Präparaten einzubinden, so dass Studierende ortsunabhängig auf eine Prüfung lernen können, deren Fragen sich auf Präparate beziehen. Das Tutorial Anatomie ersetzt also weder Vorlesung noch Lehrbücher. Es kann sie aber in den unterschiedlichsten Zusammenhängen ergänzen.

In seiner jetzigen Form beinhaltet das Tutorial Anatomie 751 Elementen mit 4892 verknüpften Fragen zum Bewegungsapparat. Weitere Kapitel folgen und sind in Vorbereitung, so dass die Lernhilfe in den nächsten Jahren ergänzt und angereichert werden kann.

Das Tutorial enthält auch Freitextaufgaben mit Varianten. Die Syntax der anatomischen Begriffe richtet sich nach der Schreibweise der internationalen anatomischen Nomenklatur. Wenn Sie Abkürzungen eintippen, empfehlen die Autoren deshalb folgende Konvention:

Singular: Erster Wortteil beginnend mit Grossbuchstaben, Punkt, Leerschlag, dann Attribut mit Kleinbuchstaben. (A. vertebralis, N. ulnaris, Gl., zum Beispiel)

Plural: Erster Wortteil beginnend mit Grossbuchstaben, Pluralverdoppelung in Kleinbuchstaben, Punkt, Leerschlag, Attribut in Kleinbuchstaben. (Aa. ileales, Gll., zum Beispiel).

Die Autoren konnten nicht alle Varianten bei der Implementation berücksichtigen. Die jeweilige Lösungstabelle gibt Aufschluss auf die gespeicherten Alternativbezeichnungen.

Die Idee zum Tutorial Anatomie stammt von Dominik Vock und Fabian König. Sie basiert auf Lernhilfen und Konzepten von Frau Prof. Dr. med. M. Müller-Gerbl, der Leiterin des Instituts für Anatomie der Universität Basel und des anatomischen Museums Basel [link]. Sie leitete die inhaltliche Entwicklung und bildete gemeinsam mit D. Vock und F. König das Autorenteam des Abschnitts Bewegungsapparat.

Gestaltet, programmiert und umgesetzt wurde das Tutorial Anatomie vom Team des New Media Centers der Universität Basel. [link] Die erste Evaluation geschah durch den Bereich Bildungstechnologien der Universität Basel. Das LearnTechNet [link] leistete eine Anstossfinanzierung.

Weiter zum Tutorial...